TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Küchenbrand
23.09.2010 (Einsatznr. 370)


Zu einem Küchenbrand in die Kelterstraße nach Neuhausen sind Feuerwehr und Polizei am Donnerstagmittag ausgerückt. Eine Person erlitt leichte Brandverletzungen. Der Schaden wird von Polizei und Feuerwehr auf mindestens 45.000 Euro geschätzt.
 Eine Familie hatte in der Küche ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kelternstraße das Mittagessen zubereitet und eine Pfanne mit Fett auf der eingeschalteten Herdplatte stehen lassen. Als die Bewohner kurz danach ihre Wohnung verließen, vergaßen sie offensichtlich die Herdplatte auszuschalten. Das Fett in der Pfanne erhitzte sich daraufhin so sehr, dass es gegen 12.20 Uhr zu brennen anfing und die Flammen auf das Kücheninventar übergriffen.
 Der Wohnungsinhaber, der sich zu diesem Zeitpunkt zwar außerhalb der Wohnung, aber noch ganz in der Nähe aufhielt, wurde darauf aufmerksam, als starker Rauch aus dem Fenster quoll. Er begab sich deshalb zurück in seine Wohnung und versuchte den Küchenbrand zu löschen. Hierzu warf er auch die auf dem Herd stehende Pfanne mit dem brennenden Fett aus dem Fenster. Bei dem Löschversuch zog er sich eine leichte Brandverletzung an der Hand zu.
 Die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 30 Mann zum Brandort ausrückte, konnte das Feuer schnell löschen. Die Küche und das Inventar wurden jedoch ein Raub der Flammen. Außerdem wurde die Wohnung rußgeschwärzt, so dass sich der Brandschaden ersten Schätzungen zufolge auf mindestens 45.000 Euro belaufen dürfte. Außer dem Wohnungsinhaber gab es zum Glück keine weiteren Verletzten. Der Rettungsdienst war mit einem Notarztwagen aus Bad Urach an der Einsatzstelle, ebenso die Bereitschaft Metzingen des DRK und Rettungsdienstleiter Wilfried Müller.