TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Großeinsatz nach Gasaustritt
10.12.2015 (Einsatznr. 551)



Am Donnerstagmorgen gegen 10:20 Uhr wurde bei Bauarbeiten im Zuge der Errichtung eines Mehrfamilienhauses in der Metzinger Innenstadt die Erdgashausanschlussleitung beschädigt. Die Stadtwerke Metzingen verständigten umgehend die Feuerwehr und die Polizei.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte strömte Erdgas ins Erdreich und in die Umgebung rund um die Baugrube. Aus Sicherheitsgründen sperrte die Polizei die Einsatzstelle sofort weiträumig ab und evakuierte drei Wohn- und Geschäftsgebäude mit insgesamt 35 Personen, die sich direkt neben dem Unglücksort befinden.

Die Feuerwehr stellte aus zwei Richtungen den Brandschutz sicher und führte mit mehreren Multigasmessgeräten Messungen durch. Aufgrund des Schadensbildes wurden weitere Fahrzeuge nachgefordert und Abteilungsalarm für die Feuerwehr Metzingen-Stadtmitte ausgelöst.

Die Stadtwerke konnten die defekte Erdgasleitung notdürftig abdichten. Es dauerte jedoch einige Zeit, bis die danebenliegende Straße aufgebaggert und der Erdgashausanschluss bei der Hauptgasleitung abgeschiebert werden konnte.

Durch die während des gesamten Einsatzes durchgeführten Messungen konnten lediglich um die Baustelle herum geringe Gaskonzentrationen festgestellt werden.

Nachdem an der Hauptleitung der beschädigte Hausanschlusses abgestellt wurden konnte nahmen die Messwerte ab und es konnte Entwarnung gegeben werden.

Nach Abschluss dieser Maßnahmen wurden nochmals Messungen von der Feuerwehr durchgeführt, diese verliefen jedoch ohne Befund und die Absperrungen konnten aufgehoben werden. Um 13:00 Uhr rückte die Feuerwehr Metzingen ein und rüstete ihre Fahrzeuge wieder auf.

Eingesetzte Kräfte: KDOW, ELW1, 2 HLF 16/12, DLK, TLF 16/25, RTW, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, DRK Bereitschaft Metzingen, Polizei mit ca. 12 Streifenwagen.