TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Einsatzreicher Vormittag für die Feuerwehr Metzingen
22.12.2015 (Einsatznr. 572)

Mehrere Einsätze beschäftigen die ehren- und hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Metzingen am Dienstagvormittag. Um 8:00 Uhr alarmierte uns die Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst in Reutlingen mit dem Stichwort „H1 Umwelteinsatz“. Im Bereich eines Schulhofes verlor ein Kraftfahrzeug Dieselkraftstoff. Während den Abstreuarbeiten erfolgte die Information der Polizei, dass sich die Ölspur vom Bahnhof Metzingen bis hin in das Industriegebiet über ca. drei Kilometer erstreckt. Mit Zuhilfenahme der städtischen Kehrmaschine wurde die Dieselkraftstoffspur abgestreut und das kontaminierte Ölbindemittel aufgenommen.

Noch nicht einmal von der Ölspur eingerückt erfolgte um 9:41 Uhr die nächste Alarmierung. In einem Metzinger Outlet Center löste die automatische Brandmeldeanlage aus. Bei der Erkundung konnte ein verbranntes Brötchen in einer Mikrowelle als Auslösegrund festgestellt werden. Der betroffene Bereich wurde natürlich belüftet und die Anlage wieder zurückgestellt.

Um 10:42 Uhr alarmierte die Leistelle erneut die Feuerwehr Metzingen, Abteilung Stadtmitte. Auf dem Kelternplatz meldeten Spaziergänger einen brennenden Mülleimer. Mit einem Löschrohr und einem Trupp wurde der Mülleimer abgelöscht.
 
Während dem Aufrüsten des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges vom Mülleimerbrand ertönte wieder der Alarmgong. Diesmal löste bei einem metallverarbeitenden Betrieb im Industriegebiet Längenfeld die Brandmeldeanlage aus. Bei Reinigungsarbeiten einer Pelletsheizung zog Rauch und Staub in einen benachbarten Raum. Dort lösten mehrere automatische Brandmelder aus. Das war der 572. Einsatz in diesem Jahr für die Feuerwehr Metzingen, Abteilung Stadtmitte.

Um 12:20 Uhr wurde auch dieser Einsatz beendet und die Kräfte konnten wieder zurück an ihren Arbeitsplatz. Ohne die Schlagkraft der freiwilligen Feuerwehrleute kann die Vielzahl der Einsätze nicht gemeistert werden. Die Freiwillige Feuerwehr und die Hauptamtliche Wache stellen gemeinsam das Rückgrat der Metzingen Feuerwehr.