TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Rauchwarnmelder verhinderte Schlimmeres
20.01.2017 (Einsatznr. 37)

Am Freitagvormittag alarmierte die Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst die Feuerwehr Metzingen zu einer unklaren Brandmeldung. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses  hörte einen Rauchwarnmelder und konnte auch Brandgeruch riechen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte man einen ausgelösten Rauchwarnmelder im zweiten Obergeschoss hören. Da bei der betroffenen Wohnung keiner öffnete, wurde sie mit Türöffnungswerkzeug gewaltsam geöffnet. Zuvor wurde das Wohnhaus geräumt und ein Rauchschutzvorhang an der betroffenen Wohnungstüre eingesetzt. Ein Trupp unter Atemschutz ging in die verrauchte Wohnung vor und konnte brennende Speisen auf dem eingeschalteten Herd feststellen. Personen hielten sich zum Glück nicht in der Wohnung auf.

Mittels Elektrolüfter wurde die verrauchte Wohnung belüftet und anschließend freigemessen.

Im Einsatz war die Abteilung Stadtmitte mit einem Löschzug. Der Rettungsdienst und die Polizei waren ebenfalls mit drei Fahrzeugen vor Ort.