TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2019

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Einsatzreiche Stunden für die Feuerwehr
25.10.2019 (Einsatznr. 532)

6 Einsätze in 7 Stunden

Zu insgesamt sechs Einsätzen wurde die Feuerwehr Metzingen am Freitag innerhalb sieben Stunden alarmiert.

Um 11.06 Uhr begann die Einsatzserie für die First Responder Einheit mit einem Betriebsunfall. Ein Arbeiter stürzte aus einer Höhe von über vier Metern durch ein Glasdach und verletzte sich hierbei schwer. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und des Notarztes versorgten die ausgebildeten Rettungssanitäter den Patienten und unterstützten anschließend bei der weiteren Versorgung.

Der Einsatzbericht war noch nicht einmal fertig geschrieben, da erfolgte eine weitere Alarmierung der First Responder Kräfte der Abteilung Stadtmitte. Zwei Schulkinder sind auf einem Radweg zusammengestoßen. Auch hier wurde die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernommen.

Kurz nach 14 Uhr alarmiert die Leitstelle in Reutlingen die Abteilung Glems und den B-Dienst zu einem Flächenbrand unterhalb des Stausees. Hier konnte jedoch ein überwachtes Grillfeuer festgestellt werden. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht nötig.

Um 15 Uhr ertönte der Alarmton der Meldeempfänger erneut. Am Metzinger Busbahnhof stand ein Bus, bei dem größere Mengen Dieselkraftstoff austraten. Bei der Erkundung wurde zudem festgestellt, dass im Bereich von der Neuffener Straße, Nürtinger Straße, Einbahnstraße bis hin zum Bahnhof die Straße auf etwa 1400 Metern Länge und einem Meter Breite durch den austretenden Kraftstoff verunreinigt war. Die Polizei sperrte daraufhin diesen Bereich für den Verkehr ab und die Feuerwehr forderte weitere Einsatzkräfte nach. Zusammen mit der städtischen Kehrmaschine des Baubetriebshofes konnte die Ölspur innerhalb zwei Stunden beseitigt und der Verkehr wieder freigegeben werden. Eine Fachfirma pumpte den restlichen Tankinhalt ab und schleppte den Bus zu einer Werkstatt. Im Einsatz waren zwei Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge, ein Führungsfahrzeug und ein PKW.

Um 17 Uhr musste der Rettungsdienst bei dem Transport einer verletzten Person aus dem ersten Obergeschoss mit der Drehleiter unterstützt werden. Dieser Einsatz konnte schnell abgearbeitet werden.

Um 18.05 Uhr erfolgte dann der letzte Einsatz an diesem Tag für die Feuerwehr Metzingen. Die First Responder Einheit der Abteilung Glems wurde zu einem medizinischen Einsatz gerufen. Auch hier wurde die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes verkürzt und der Patient erstversorgt.

Insgesamt waren die Abteilungen Stadtmitte und Glems mit über 25 Einsatzkräften für das Wohl der Metzinger Bürgerinnen und Bürger, überwiegend ehrenamtlich, im Einsatz

Eingesetzte Kräfte: KDOW, PKW, MTW, 2 HLF 16, TLF 16, DLK.