TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Flächenbrand
19.07.2020 (Einsatznr. 319)

Aus bislang unbekannter Ursache ist am gestrigen Sonntag ein abgeerntetes Feld in der Nähe der Baumschule Handel in Brand geraten. Gegen 16 Uhr waren mehrere Notrufe bei der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst in Reutlingen eingegangen. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr versuchte ein Nachbar, das Feuer mit mehreren Feuerlöschern einzudämmen. Dennoch zeigte eine große Rauchsäule den Einsatzkräften den Weg links der Landesstraße Richtung Reicheneck bei der früheren Hühnerfarm. Den Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es, das Feuer einzudämmen und schließlich abzulöschen. Insgesamt brannte eine Fläche von rund 500 Quadratmeter. Nach Auskunft der Feuerwehr ist bei der aktuellen trockenen und heißen Witterung die Gefahr von Flächenbränden groß. Eine weggeworfene Zigarettenkippe oder ein Stück Glas, das als Brennglas wirken kann, reichen als Zündquelle aus. Am Wochenende hatte die Feuerwehr außerdem noch mit einer ganz anderen Gefahrenlage zu tun: Am Freitag war ein kleines Kind in ein Wespennest getreten und im Anschluss von rund 50 der aufgeschreckten Insekten gestochen worden. Die First-Responder der Feuerwehr leiteten bei dem verletzten Kind die Erstmaßnahmen bis zum Eintreffen des Notarztes ein. Im Anschluss kümmerte sich die Feuerwehr um die Absperrung der Einsatzstelle im Neugreuth und die Beseitigung des Erdwespennestes.

Eingesetzte Fahrzeuge: KDOW, ELW 1, HLF 16.