TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2022

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Frontal in den Gegenverkehr
02.03.2022 (Einsatznr. 117)

Gegen Mitternacht ereignete sich auf der B 312 ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Um 0:04 Uhr wurden daraufhin die Feuerwehr Metzingen und der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen alarmiert.

An der sogenannten Rommelsbacher Brücke an der Ausfahrt Metzingen-West kam ein 20-Jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Hyundai, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, in einer langgezogenen Rechtskurve mit seinem Wagen zunächst komplett auf die Gegenfahrbahn. Anschließend kam das Fahrzeug wieder nach rechts auf die eigene Fahrspur bevor es sich unkontrolliert mehrmals um die eigene Achse drehte, in die rechte Leitplanke einschlug und anschließend quer über die Fahrbahn geschleudert wurde. Infolgedessen kam es zum Zusammenstoß mit einem VW-Beetle einer 24-jährigen Fahrerin.

Dabei wurden beide Fahrer und ein 21 Jahre alter Beifahrer im Hyundai so schwer verletzt, dass sie vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Die Feuerwehr Metzingen unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der drei verletzten Personen und sicherte die Einsatzstelle ab. Parallel wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsmittel abgebunden. Mit mehreren Beleuchtungsgeräten unterstützte die Feuerwehr anschließend die Verkehrspolizei bei der Unfallaufnahme und die Abschleppdienste bei der Bergung der Fahrzeuge. Ebenso waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr der Straßenmeisterei bei der Beseitigung des Trümmerfeldes behilflich. Die mit Öl verschmutzte Bundesstraße wurde nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen durch eine Fachfirma professionell gereinigt. Einige Meter mit Öl kontaminiertem Erdreich wurde durch die Straßenmeisterei abgetragen und entsorgt.

Im Einsatzgeschehen eingebunden waren der Helfer-Vor-Ort, der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen und einem Notarzt, die Polizei mit mehreren Streifenwagen sowie die Feuerwehr Metzingen mit zwei Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften.  

Die Bundesstraße 312 war bis etwa 4:30 Uhr voll gesperrt.