TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Fabrikbrand
24.08.2005 (Einsatznr. 253)

Zur Firma Albon-Chemie in die Carl-Zeiss-Straße mussten Feuerwehr und Polizei ausrücken, nachdem es in der Produktionshalle zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen war. Da aus dem Dach dunkler schwarzer Rauch ins Freie drang und das Ausmaß des Feuers zunächst unklar war, sperrte die Polizei den Brandort weiträumig ab und veranlasste Warndurchsagen vor allem im Wohngebiet Hart-Hölzle. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, wurde festgestellt, dass sich das Feuer in einem nur relativ kleinen Bereich der Halle ausgebreitet hatte. Dort waren offensichtlich Gummischläuche sowie mit Lösungsmittel getränkte Putzlappen in Kunststofffässern in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte zum Glück ein weiteres Übergreifen des Feuers auf andere Chemikalien und brennbare Stoffe verhindern, so dass sich der entstandene Schaden in Grenzen hielt. Nach Schätzungen der Polizei hatte sich der Inventar- und Gebäudeschaden auf etwa 15.000 Euro belaufen. Nach Abschluss aller Sanierungsmaßnahmen war diese Summe jedoch auf ein Vielfaches angewachsen. Insbesondere die Beseitigung von Ruß hatte allein fast eine sechsstellige Summe gekostet. Wahrscheinlich hat  ein Kurzschluss und somit eine technische Ursache das Feuer verursacht.  Da zur Zeit des Brandausbruchs niemand mehr in der Halle arbeitete, wurde das Feuer erst entdeckt, nachdem ein Bewegungsmelder wahrscheinlich auf Grund der starken Rauchentwicklung Einbruchsalarm ausgelöst hatte.

Eingesetzte Fahrzeuge: KdoW, ELW, 2 LF 16/12, DLK, TLF, MTW, LF Abt. Neuhausen in Bereitstellung