TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Werkstattbrand
08.08.2008 (Einsatznr. 330)



Beträchtlicher Sachschaden ist beim Brand in einer Lagerhalle in der Ermsstraße im Metzinger Stadtteil Neuhausen in der Nacht zum 08. August entstanden. Wie hoch der Schaden im angrenzenden Matratzenlager ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden.
Die Kriminalpolizei Reutlingen  hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandursache ist noch unklar. Hinweise auf eine Brandstiftung liegen zur Stunde aber nach Auskunft der Polizei nicht vor.
 Gegen 2.30 Uhr waren Anwohner durch Knistern und Rauchentwicklung auf den Brand aufmerksam geworden und hatten über Notruf Polizei und Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, war der ehemalige Karosseriebaubetrieb in dichten Rauch gehüllt. Ersten Erkenntnissen zufolge war das Feuer aus noch ungeklärter Ursache im Inneren einer vom Eigentümer des Gebäudekomplexes an einen Spediteur vermieteten Lagerhalle ausgebrochen. In der verschlossenen Halle war zu diesem Zeitpunkt ein Laster abgestellt.
 Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäudeteile verhindern. Daher wurden der Wohnkomplex und das angebaute Lager eines Matratzengeschäftes nicht durch direkte Brandeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen. Die Wehrmänner konnten aber nicht verhindern, dass sich giftiger Rauch im gesamten Gebäude ausgebreitete. In welchem Ausmaß die Ware durch Rauch und Brandgeruch beeinträchtigt und damit eventuell unverkäuflich geworden sein könnte, steht noch nicht fest. Ein Gesamtschaden in Höhe von rund einer halben Million Euro kann jedoch nicht ausgeschlossen werden.
 Die Feuerwehr Metzingen war mit einem Löschzug der Abteilung Stadtmitte sowie der Abteilung Neuhausen mit insgesamt rund 50 Einsatzkräften im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz war neben dem Rettungsdienst aus Bad Urach auch die DRK-Bereitschaft Metzingen.