TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Dachstuhlbrand
16.07.2014 (Einsatznr. 296)



Ein brennender Dachstuhl im Kastanienweg ist am Mittwoch gegen 14:30 Uhr der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst gemeldet worden. Nachbarn hatten bemerkt, dass Flammen aus dem Dach des Einfamilienhauses im Neugreuth schlugen. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr rückten Nachbarn und Bewohner dem Feuer zu Leibe. Aus noch nicht bekannter Ursache hatte sich auf dem Dach eine größere Menge Isoliermaterial entzündet. Die dabei freigesetzte Hitze war so stark, dass Teile aus Metall, wie beispielsweise Abschlussbleche und die Dachrinne in Teilen geschmolzen sind. Die Feuerwehr setzte einen Trupp unter Pressluftatmer über ein Gerüst und einen weiteren Trupp über die Drehleiter zur Brandbekämpfung ein. Ein weiterer Trupp war im Inneren des Gebäudes im Einsatz, um das Dach zu kontrollieren. Dabei waren an der Innenseite bereits Brandspuren festgestellt worden, so dass das Dach im Anschluss von einer Dachdeckerfirma geöffnet wurde. Die Polizei nahm noch vor Ort die Ermittlungen auf. Kurz vor dem Brandausbruch waren Handwerker auf dem Dach beschäftigt gewesen. Vorsorglich waren vom Rettungsdienst zwei Rettungswagen und das Notarzt-Einsatzfahrzeug aus Bad Urach ins Neugreuth entsandt worden. Glücklicherweise wurde aber niemand verletzt. Über den Sachschaden kann die Polizei zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Angaben machen. Die Feuerwehr Metzingen war mit einem erweiterten Löschzug und rund 35 Einsatzkräften an der Brandstelle im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte: ELW 1, HLF 16/12, DLK 23/12, HLF 16/12, TLF 16/25.