TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Notarztwagen des DRK in schweren Unfall auf der B 28 verwickelt
10.01.2009 (Einsatznr. 38)


 Am Samstag, gegen 12.20 Uhr, befand sich ein Notarztwagen mit Martinshorn und Blaulicht auf einer Einsatzfahrt von Reutlingen zu einem Notfall nach Dettingen. Auf der B 28, kurz nach der Abfahrt Dettingen/West, überholte der Fahrer des DRK-Fahrzeuges dann mehrere Autos. Ein entgegenkommender 43-jähriger BMW-Fahrer lenkte beim Erkennen des überholenden DRK-Fahrzeuges seinen Wagen nach rechts, wobei er in den unbefestigten, schneebedeckten Seitenstreifen geriet.
 Beim anschließenden Versuch, wieder auf die Fahrbahn zurückzukehren, kam sein Auto dann ins Schleudern. Er schlitterte quer über die Fahrbahn auf den Gegenfahrstreifen und kollidierte dort zuerst mit einem von einer 27-jährigen Fahrerin gelenkten Peugeot  und anschließend mit einem von einem 42-jährigen Fahrer gelenkten Daimler. Durch die Kollision mit den beiden Fahrzeugen wurde der BMW wieder nach rechts abgewiesen und kam im dortigen Grünstreifen zum Stehen.
 Der Fahrer des BMW erlitt bei dem Unfall ein schweres Schädel-Hirntrauma, die Fahrer der beiden anderen Autos sowie ihre Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand nach Angaben der Polizei ein Gesamtschaden von circa 70.000 Euro.   Die Fahrbahn der B 28 musste im Bereich der Unfallstelle für rund drei Stunden gesperrt werden.
 Im Einsatz waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehren aus Metzingen und Dettingen.