TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Großbrand in Riederich
15.08.2009 (Einsatznr. 319)


Ein Großbrand hat in der Nacht zum Samstag ein ehemaliges Bahnwärterhäuschen in Riederich komplett zerstört, das von einer fünfköpfigen Familie bewohnt worden ist. Diese befand sich jedoch im Urlaub. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Riederich, Bempflingen und Metzingen.
Am Samstag gegen 00.47 Uhr, wurde von Fußgängern ein größerer Feuerschein von Bempflingen in Richtung Riederich entdeckt. Bei der Anfahrt der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stellten diese fest, dass es sich um das alte Bahnwärterhäuschen von Riederich handelt, das bereits im Vollbrand stand. Zur Brandzeit hielten sich die Bewohner nicht in ihrem Haus auf.
Obwohl die Feuerwehr mit einem umfassenden Löschangriff unverzüglich startete, konnte sie nicht verhindern, dass das Gebäude komplett zerstört wurde. Um die Versorgung mit Löschwasser sicherzustellen, musste vom Ortsende Riederich bis zur mehrere hundert Meter entfernten Einsatzstelle eine Förderstrecke aufgebaut werden. Um den Brand auch von oben wirkungsvoll bekämpfen zu können, kam die Drehleiter der Metzinger Wehr zum Einsatz.
An dem Gebäude entstand nach Auskunft der Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 150.000 Euro.  Personen kamen nicht zu Schaden. Die fünfköpfige Familie befand sich auf Urlaubsreise in einem Freizeitpark.  Eine Gefahr für umliegende Gebäude bestand nicht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.