TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Gebäudebrand
15.11.2014 (Einsatznr. 486)



Am Samstagmorgen wurde um 03.53 Uhr die Abteilung Stadtmitte mit dem Einsatzstichwort „Dachstuhlbrand Eichbergstraße“ alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zum Brandobjekt konnte eine starke Verrauchung wahrgenommen werden. Im Vereinsheim des Turnerbundes Metzingen war ein Feuer ausgebrochen und hatte sich bereits auf große Teile des Dachstuhles ausgeweitet. Umgehend wurde Großalarm für die Gesamtfeuerwehr Metzingen ausgelöst. Der Zugang zum Gebäude gestaltete sich zunächst schwierig, da alle Türen mehrfach gesichert waren. Von außen wurde in der Anfangsphase eine Riegelstellung zum Schutz eines angrenzenden Gebäudeteiles aufgebaut. Nachdem sich teilweise gewaltsam der Zugang zum Gebäude verschafft wurde, konnten weitere Türen mit dem Gebäudeschlüssel geöffnet werden da die Polizei ein Mitglied des Vereines verständigt hatte. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen mit Löschrohren und Wärmebildkamera ins Innere des Gebäudes vor. Ebenfalls wurden über die Drehleiter ein C-Strahlrohr zur Brandbekämpfung vorgenommen und die Dachhaut geöffnet.

Trotz der frühen Uhrzeit wurde das gesamte Gebäude auf Personen abgesucht, da im ersten Moment unklar war, ob sich noch Menschen in dem Vereinsheim aufhalten. Jedoch konnten zum Glück keine Personen angetroffen werden. Im Gebäude selber wurden mehrer Gasflaschen gefunden und diese ins Freie gebracht. Die Gaszufuhr zur Küche wurde ebenfalls durch die Feuerwehr abgestellt. Die getroffenen Löschmaßnahmen zeigten schnell Erfolg. Gegen 05:30 Uhr war bis auf zahlreiche Glutnester das Feuer gelöscht. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich bis späten Samstagvormittag hin. Verletzt wurde zum niemand, die Kriminalpolizei hat die Brandermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren alle drei Abteilungen der Feuerwehr Metzingen mit 13 Fahrzeugen, Kreisbrandmeister Wolfram Auch, der Rettungsdienst, die DRK-Bereitschaft Metzingen und die Polizei mit mehreren Fahrzeugen.

Am Sonntag wurde die Abteilung Stadtmitte um 07.40 Uhr erneut alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus meldeten Bewohner einen ausgelösten Rauchmelder in einer Wohnung im Erdgeschoss. Die Feuerwehr rückte mit einem Löschzug zum Einsatzobjekt aus. Bei der Erkundung konnte von außen keine Verrauchung der Wohnung festegestellt werden. Da trotz Klingeln kein Bewohner öffnete, wurde die Türe durch die Feuerwehr im Beisein der Polizei mittels Türöffnungswerkzeug geöffnet. Bei der anschließenden Kontrolle der Wohnung wurde keine Verrauchung festgestellt. Die Bewohnerin war nicht zu Hause.

Die Einsatzstelle wurde daraufhin an die Polizei übergeben.