TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Feuerwehr als Goldfischer
09.12.2014 (Einsatznr. 518)

Außergewöhnlicher Einsatz mit der Polizei am Ermskanal
Der 555. Einsatz der Gesamtfeuerwehr Metzingen im Jahr 2014 führte die Wehrmänner an den Ermskanal. Im Bereich der Mühlstraße fischten die Einsatzkräfte Schmuckstücke aus dem Wasser.

Kurz nach 14 Uhr hatte der Wachmann eines Sicherheitsdienstes bei der Polizei gemeldet, dass im Ermskanal Schmuckstücke und Uhren im Wasser zu sehen sind. Weil es der Polizei mangels geeigneter Schutzausrüstung nicht möglich war, ins Wasser zu steigen, erfolgte die Alarmierung der hauptamtlichen Wache der Metzinger Feuerwehr.

Bei vier Grad Außentemperatur ging es in Wathosen ins eiskalte Wasser des Ermskanals hinterm Metzinger Friedhof. Auf dem Grund des Ermskanals konnten schließlich in mühevoller Arbeit zahlreiche Schmuckstücke, Ketten und Uhren geborgen und für die Polizei gesichert werden. Diese versucht jetzt zu ermitteln, woher die Gegenstände stammen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um Diebesgut handeln könnte.

Für die Metzinger Feuerwehr war es im laufenden Jahr der 555. Einsatz. Allein die Abteilung Kernstadt ist bislang mehr als 500 Mal zum Einsatz gerufen worden. Mehr als 30 Mal galt es dabei Brände zu bekämpfen. Brandmeldeanlagen haben die Metzinger Wehr bislang mehr als 40 Mal auf Trab gehalten. Hinzu kommen rund 30 Einsätze bei Verkehrsunfällen. Kein einziges Mal musste die Metzinger Wehr bislang in diesem Jahr wetterbedingt ausrücken. Bei diesen Einsätzen konnten mehr als 100 Menschen aus lebensbedrohlichen Lagen gerettet werden. Für 14 Personen kam dennoch jede Hilfe zu spät.