TechnikEinsätzeOrganisationInformationenKontakt
Einsätze

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Impressum | Facebook

Einsatzbericht Frontalzusammenstoß auf der B 28 bei Metzingen
14.06.2010 (Einsatznr. 234)


Lebensgefährliche Verletzungen erlitt eine 38-jährige Frau bei einem Frontalzusammenstoß am Montagmorgen auf der B 28 zwischen Neuhausen und der Anschlussstelle Metzingen Ost auf der Tiefenbachbrücke. Eine 24-jährige Frau, die mit ihrem Mercedes der B-Klasse kurz vor 7 Uhr auf der Bundesstraße von Bad Urach in Richtung Metzingen unterwegs war, geriet aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort nahezu frontal mit einem entgegen kommenden Mini zusammen. Der Aufprall war so heftig, dass die 38-jährige Minifahrerin in ihrem total demolierten Wagen eingeklemmt wurde. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Dazu mussten Spreizer, Schneidgerät und Hydrostempel eingesetzt werden. Danach kam die verletzte Frau in eine Klinik. Die 24-jährige Mercedesfahrerin erlitt einen Schock und leichte bis mittelschwere Verletzungen. Sie wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden verunglückten Autos entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Zur Feststellung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die B 28 war nach dem Unfall für die Dauer von etwa viereinhalb Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde während dieser Zeit örtlich umgeleitet und die Umleitungsstrecke entsprechend ausgeschildert. Trotzdem kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr kam nach der Personenrettung noch bei den anschließenden Bergungsarbeiten zum Einsatz.